Wohnhaus Haberlgasse, Wien

Neubau eines städtischen Wohnhauses mit 10 Eigentumswohnungen in Größen zwischen 60 und 180 

BauherrInnen, die ein Haus errichten, um selbst darin zu wohnen, sind eine Ausnahme im städtischen Wohnungsbau. Da sie aber ein konkretes Interesse an den entstehenden Qualitäten haben, lohnt es sich, nach ihnen zu suchen. Aus dieser Überzeugung entwickelten wir ein Baugruppenkonzept, das anders als in Wien derzeit üblich, auf einen Bauträger verzichtet. Damit dies in einer Gruppe von zehn BauherrInnen gelingt, übernahmen wir zusätzlich zu den Planungsaufgaben die Projektentwicklung und berieten die Baugruppe in unternehmerischen Fragen.

Die Geschosse sind so angelegt, dass je Ebene fünf Wohnungsgrößen mit 50 bis 150 Quadratmetern Nutzfläche angeboten werden konnten. Mit einer Wohnungstreppe erweitern sich die Optionen auf zehn Wohnungsgrößen.

Unser Ziel war es, grosszügige Räume zu schaffen, die sowohl als Single, Paar oder Familie bewohnt werden können. Im Zentrum der Wohnungen liegt ein Raum für gemeinsame Aktivitäten: Kochen, Essen, Reden, Beisammensein aber auch fürs Ankommen und Verteilen. Die Konzentration dieser Nutzungen, die üblicherweise auf verschiedene Zimmer aufgeteilt werden, ist ein Rückgriff auf bäuerliche Vorbilder: Das niederdeutsche Dielenhaus und den skandinavischen Allraum.

In der Haberlgasse erstreckt er sich über die ganze Haustiefe. Grosse Fenster erweitern ihn bis in die Balkone an der Strasse und im Hof. Mit weit spannenden Decken und leichten Trennwänden konnte jede Wohnung an die Wünsche ihrer BewohnerInnen angepasst werden. Die Individualbereiche – Arbeitszimmer, Schlafzimmer, Bad und WC – blieben zugunsten des Allraums kompakt. War eine enge Beziehung zum Zentralraum gewünscht, wurden raumhohe Schiebetüren verwendet. Ein Haus- und ein Dachgarten ergänzen die Wohnungen um Orte für geselliges Beisammensein.

 

 

Ort:Haberlgasse 81, 1160 Wien
Bauherr:BauherrenInnengemeinschaft Haberlgasse 81
Planung:Juli 2012 - Dezember 2014
Ausführung:Oktober 2014 - Oktober 2015
Anzahl der Wohnungen10
realisierte Wohnungsgrößen60 - 180 m²
Raumhöhe2,70 m
Wohnfläche:800 m²
PKW-Stellplätze:2
bebaute Fläche:191 m²
Bruttogrundfläche a+b, oberirdisch:1.166 m²
Grundstücksfläche:342 m²
BGF / NF0,69
GFZ3,39
GRZ0,56
EnergieeffizienzklasseB
HWB31,56 kWh/m²a
f GEE0,93
 
Projektpartner:Tragwerksplanung: Dr. Ferdinand Jeindl, Krumbach
Bauphysik: Zörrer und Lotz, Wien
AVA, ÖBA, BauKG: RVP, Graz und Wien
  
Auszeichnungen:Schorsch - Architekturpreis der Stadt Wien, Magistratsabteilung für Architektur und Stadtgestaltung
 
Ausstellungen:Gebaut 2015 - Jahresausstellung der Magistratsabteilung für Architektur und Stadtgestaltung, Wien
ab 14. September 2016 - 14. Juni 2017


Open House Wien 2017
am 10. September

 
Veröffentlichungen: 

Zusammen baut man weniger allein
von: Mario Kopf

in: Kurier vom 19.11.16
 

"Open House" Wien: Heuer 65 Gebäude zu besichtigen
von: Martin Punschögl
in: Der Standard vom 3. August 2017

 

Architektur News, 02.2018