Landeskrankenhaus Villach - Neubau West

Psychiatrie, Dialyse und Tiefgarage

Referenz Arnold Brückner, Projektleitung in Loudon & Habeler Architekten, Wien

Das neue Gebäude ist als freistehender Baukörper konzipiert, der Bezüge zu seiner städtebaulichen Umgebung herstellt: die straßenseitige Fassade nimmt den Verlauf der Dreschnigstraße auf, die Fassaden gegenüber der Verwaltung bzw. dem bestehenden Wohnbau im Norden sind parallel zu diesen geplant, die Haupteingangsfassade ist senkrecht zur Dreschnigstraße angeordnet. Die Fassade im Erdgeschoß springt in diesem Bereich gegenüber der Fassade in den Obergeschoßen zurück, um den Eingang zusätzlich zu betonen.

Ort: Nikolaigasse 43, A-9500 Villach
Bauherr: Landeskrankenanstalten Betriebsgesellschaft Kabeg
Bearbeitungszeitraum: August 2008 - März 2010
eigene Leistung: Entwurfsplanung, Einreichplanung
Bruttogrundfläche: 16.100 m²
Errichtungskosten: 17.900.000 €
Projektpartner:

Projektsteuerung: Rudolf und Vier Partner, Graz
Tragwerksplanung: Ing. Gelbmann, Villach
Bauphysik und Akustik: Dr. Pfeiler, Graz
Haustechnik: MSR GM Zentner, Klagenfurt
Elektrotechnik: Ing. Gregoritsch, Klagenfurt
Medizintechnik: Küttner Wenger und Partner, Graz
Brandschutz: Ing. Anderwald, Klagenfurt
Verkehrsplanung: Kaufmann Kriebernegg, Graz