KABE ARCHITEKTEN wurde 2013 als KABE ZT KG gegründet. Bereits im folgenden Jahr konnte der Bau bzw. die Erneuerung von mehr als 100 Wohnungen in Wien geplant werden. Im Jahr 2015 nahm das Büro erstmals an einem Architekturwettbewerb teil und gewann mit dem Projekt Grätzelmixer die Konkurrenz um einen der Bauplätze im Wiener Sonnwendviertel. 2016 wurde das Wohnhaus Haberlgasse 81 mit dem Wiener Architekturpreis "Schorsch" ausgezeichnet und als „innovativ, anregend und beispielhaft" in die Jahresausstellung der Magistratsabteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) aufgenommen. 2017 adaptierten KABE ARCHITEKTEN die renommierte Anwaltskanzlei Höhne In der Maur und Partner und erweiterten die Büros der AOP Orphan Pharmaceuticals AG. Anfang 2019 wird die Wohnhausanlage Grätzelmixer fertiggestelt werden. Zeitgleich wird die Villa Koller-Buchwieser - ein Architekturjuwel der 1950er Jahre im Wiener Wald - umgebaut und erneuert. Seit 9.11.2018 wird das Büro als KABE ARCHITEKTEN ZT GMBH geführt. Die Arbeitschwerpunkte liegen im Wohnungsneubau, in der umfassenden Erneuerung von Bauten des 20. Jahrhunderts sowie in anspruchsvollen Ausbauprojekten.

Für KABE ARCHITEKTEN werktätig seit 2013:
Ivan Djuric, Roland Frey-Müller, Janós Fuchs, Scherline John, Jose Miguel López-Solís, Kristina Mosor, Karin Purker, Martina Retschitzegger, Raphael Stocker, Kenan Zvizdic